Nordkurier.de

RFC bleibt Spitzenreiter auf den Fersen

VonBernd Klein

In der Staffel der Kreisliga West waren in der vergangenen Punktspielrunde einige überraschende Resultate zu verzeichnen.

Müritzregion.RFC Müritz hält in der Fußball-Kreisliga West Anschluss. Groß Plasten II verliert zu Hause gegen Spitzenreiter Grabowhöfe hoch.

SSV 90 Hohen Wangelin gegen RFC Müritz0:5
Es war ein gutes Spiel was der RFC Müritz in Wangelin ablieferte. Ebel und Tröster sorgten für eine 2:0-Pausenführung. Als Fanter bereits in der 48. Spielminute auf 3:0 erhöhte, war die Katze im Sack. Ein Doppelpack von Florian Bartöck (Neuzugang vom SV Waren 09) besiegelte die gute Teamleistung. Wangelin, zwar ersatzgeschwächt, hatte einen schwarzen Tag.

MSV Groß Plasten II gegen SV Grabowhöfe 950:7
Der Spitzenreiter aus Grabowhöfe ist einfach nicht zu bremsen. Hetzer und Doß waren die Schützen zu einer 2:0-Pausenführung. Nach dem Wechsel gab es viele weitere Möglichkeiten für den Spitzenreiter. Für den Torreigen sorgten dann die Treffer von Schult, Saß, Disteler und zweimal Doß.

Nossentiner Hütte II gegen SG 83 Lansen/Gievitz0:4
Zur Pause führten die Gäste durch einen Treffer von Preuß mit 1:0. Im zweiten Abschnitt wurde die SG aus Lansen immer stärker und kam durch Tore von Preuß, Buck und Fälchle zu einem verdienten 4:0-Auswärtssieg.

MSV Beinhart Klink II gegen PSV Röbel II2:0
Einen wichtigen Sieg erkämpften die Spieler des MSV Beinhart Klink gegen den Tabellendritten aus Röbel. In der 35. Spielminute traf Normen Müller zum 1:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeit. Nach dem Wechsel war die Partie offen. Es gab Torchancen auf beiden Seiten. Als Sebastian Borries das 2:0 für den MSV schoss war der Dreier perfekt.
MSC Waren gegen SG Eldequell Fincken0:2
Ewert konnte in der 30. Minute den Führungstreffer zum 1:0 erzielen. Im zweiten Abschnitt dieser Begegnung verflachte das Spiel und es kam nur wenig Gutes zusammen. Das 2:0 fiel per Eigentor durch Schuld.

SSV Jabel gegen
SV Rogeez2:2
Alles sah nach dem Doppelpack von Urbaniak (6. und 27. Minute) nach einer Niederlage für den SSV Jabel aus. Als Schilling dann in der
45. Spielminute auf 1:2 verkürzte, gab es wieder Hoffnung im Lager des SSV Jabel. Es dauerte bis zur 90. Minute bevor Müller schließlich das 2:2 machte.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×