Nordkurier.de

Rot-Weiß vor Abstiegskrimi

VonFlorian Ferber
undMario Heinzel

Schlusslicht Kummerow empfängt heute in der Fußball-Landesklasse I den Vorletzten Krakow. Der TuS Neukalen indes nimmt langsam Tuchfühlung zu Spitzenreiter Kickers JuS 03 auf.

Seenplatte.Mit breiter Brust dürfte der neue Tabellenzweiter der Fußball-Landesklasse I, der TuS Neukalen 1990, heute die Reise zum Achten SV 1950 Chemnitz antreten (Anstoß 14 Uhr). Dass sich die Lucka-Elf zum ersten Verfolger von Spitzenreiter Kickers JuS 03 aufgeschwungen hat, haben die Peenestädter einem 2:1-(1:1)-Erfolg am Herrentag beim vorherigen Zweiten SV Traktor Pentz zu verdanken.
Vor 200 zahlenden Zuschauern begann der erste Part für die Gäste optimal: Freistoß auf Rechts, Paß trat an, sein Ball wurde lang und länger und fand den aufgerückten Mieckley: 0:1 (3.). Jetzt war der Gastgeber gefordert und die Pentzer hielten mit sehr hohem Laufaufwand dagegen. TuS-Keeper Burow musste in der 24. Minute hinter sich greifen. Bruder Zufall half den Traktoristen, verdient war das 1:1 zu diesem Zeitpunkt allemal. Der zweite Abschnitt begann wie der erste. Der Minutenzeiger stand kurz vor seiner dritten Umrundung, da lag der TuS mit 2:1 vorn. Ludwigs legte vor, Paß zog das Spielgerät scharf vors Tor, doch nicht der angepeilte Lange traf, ein Pentzer Verteidiger nahm ihm das ab und ließ dem eigenen Keeper keine Chance.
Spitzenreiter Kickers JuS 03 indes muss nach dem 3:3 am Herrentag heute erneut auswärts antreten und spielt beim SV Waren 09 II auf
(14 Uhr). Die Wunderlich-Elf hat aktuell noch vier Punkte mehr und ein Spiel weniger auf dem Konto als Kontrahent TuS Neukalen, wird es aber bei der Oberliga-Reserve auf Rang fünf sicher nicht einfach haben.
Die Kicker vom FSV Rot-Weiß Kummerow haben zuletzt beim 4:3-Heimsieg gegen den SV Burg Stargard wieder Hoffnung geschöpft. Heute ist ab 13.30 Uhr der FSV Krakow am See zu Gast und beim brisanten Duell Letzter gegen Vorletzter brauchen beide jeden Zähler.
Als „Letzter“ im Bunde ist der FSV 1919 Malchin II heute ab 16 Uhr beim SV Burg Stargard gefragt. Eine anspruchsvolle Aufgabe für die Verbandsliga-Reserve beim Sechsten.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×