Nordkurier.de

„Selbst chuld, dass nur ein Punkt geholt wurde“

Neustrelitz.„Am Ende sind wir selbst chuld, dass ein Punkt geholt wurde.“ So kommentierte TSG-Kapitän Rico Morack das 2:2 (1:0)-Unentschieden seiner Regionalligisten beim 1.FC Magdeburg. Vor rund 5000 Zuschauer führten die Neustrelitzer durch Tore von René Pütt (44.) und Mame Mbar Diouf (52.) bereits mit 2:0, ehe Magdeburgs Stürmer Christian Beck (64./68.) innerhalb kürzester Zeit zum
2:2-Endstand traf. Nach einem trainingsfreien Tag bereiten sich die Kicker von TSG-Coach Rastislav Hodul ab heute auf das Heimspiel gegen Carl Zeiss Jena am Mittwoch vor. Anstoß auf dem Kunstrasenplatz im Harbigstadion ist um 17.30 Uhr.ms

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×