Nordkurier.de

Sieg trotz der „schlechtesten Leistung“

Die Victoria-Mannen um Andy Kuhnt (links) buchten im Spiel gegen die SG Zepkow die Sieg-Zähler.
Die Victoria-Mannen um Andy Kuhnt (links) buchten im Spiel gegen die SG Zepkow die Sieg-Zähler.

Spiel des Tages: Schwer hat sich Fußball-Kreisoberligist Victoria Neustrelitz
in der Heimpartie gegen
das Tabellen-Schlusslicht
SG Zepkow getan.

Neustrelitz.„Das war unsere bisher schlechteste Saisonleistung. Dennoch bin ich froh, dass wir gewonnen haben“, sagte der Neustrelitzer Victoria-Coach René Oswald nach dem schwer erarbeiteten 2:1 (0:1)-Heimsieg in der Fußball-Kreisoberliga I gegen den Tabellenletzten SG Zepkow. Der Platzherr kletterte durch den siebten Saisonerfolg auf Rang acht.
In einem phasenweise schwachen Spiel gingen die Gäste durch Oliver Baumdick 1:0 in Front und verteidigten fortan geschickt den eigenen Kasten. Die Victoria-Elf fand dagegen kein Mittel, sodass sie mit einem Rückstand in die Pause ging. Dort fand Coach Ren Oswald offenbar die passenden Worte, seine Spieler agierten nun konzentrierter und erarbeiteten sich Tor-Möglichkeiten wie am Fließband. Einziges Manko: Die miese Chancenverwertung.
In der 56. Minute schaffte dann aber Daniel Stritzke doch den 1:1-Ausgleich nach Vorarbeit von Gilbert Witthuhn. Nun machten die Neustrelitzer ordentlich Druck. Acht Minuten vor dem Ende besorgte Christoph Hollnagel den 2:1-Siegtreffer für die Residenzstädter. Der 25-Jährige verwertete eine Hereingabe von Daniel Stritzke.
SpVgg Victoria Neustrelitz: Gückel - Kaiser (56. Fiedler), Teßmer, Abraham (46. Kuhnt), Schmidt, Hollnagel, Pridik, Witthuhn, Stritzke, Engelbrecht, Sedlak.
SG Zepkow: Jogasch - Eis-
ele, Jenß (57. Staletzki), Dittmann, Schröder (63. Frahm), Doss, Baumdick, Selau, Zaedow, Brach, Hettner.ms

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×