Nordkurier.de

Sturmvögel patzen erneut

Völschow (schwarz) und Teetzleben spielten 2:2.  FOTO: Peter Schmidt
Völschow (schwarz) und Teetzleben spielten 2:2. FOTO: Peter Schmidt

Vorpommern.Der Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Kreisoberliga (Mecklenburger Seenplatte-Vorpommern) bleibt spannend. Tabellenführer SV Sturmvogel Völschow verpasste im Top-Duell des 24. Spieltages der Kreisliga, seinen Vorsprung auf sechs Punkte auszubauen.
Gegen Verfolger Grün-Weiß Teetzleben kam die Elf von Trainer Uwe Rochow nicht über ein 2:2 hinaus. Tommy Lewerenz traf vor 130 Zuschauern doppelt für den Gastgeber; für Grün-Weiß waren Köhn und Stübs erfolgreich. Die Sturmvögel, bei denen Renner herausragte, waren vor allem in Halbzeit eins die bessere Elf, versäumten es aber, mehr aus ihren Chancen zu machen. Nach der Roten Karte für Völschows Mielke kam Grün-Weß besser in die Partie. Im Aufstiegsrennen bleiben auch die Fußballer des SV Blau-Weiß Jarmen, die sich gegen Kölln zu einem 1:0-Sieg mühten. René Stühmeier schoss das goldene Tor. Auch Blau-Weiß Tutow fuhr drei Punkte ein. Gegen Blau-Weiß Gültz schossen Felgenhauer und Engel per Eigentor den 2:1-Erfolg heraus. Tutows Maik Witt sah zehn Minuten vor dem Ende die Rote Karte.
Ein 2:2 beim FSV Altentreptow II erreichte indes der SV Traktor Alt Tellin. Wagner und Koch schossen die Treffer für die Gäste, bei denen Michael Knack ein Trainerlob bekam.tho

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×