Nordkurier.de

SV-90-Elf ganz schwach

Teterow.Mit einer herben und alle enttäuschenden 4:6-(2:1)-Niederlage für den Tabellenletzten der Fußball-Landesliga Ost, den SV Teterow 90, endete gestern das Heimspiel gegen den Vorletzten SG Karlsburg/Züssow. Dabei offenbarten sich alle Teterower Schwächen. In der
11. Minute krachte ein 25-Meter-Freistoß der Gäste gegen das rechte Dreiangel des Gehäuses, die dann aber in der 23. Minute zu ihrer 1:0-Führung kamen. Nach einem Foul an Seemann verwandelte Neumann in der 33. Minute den Strafstoß sicher zum 1:1. Nach einem schönen Zuspiel von Gasde schaffte Seemann Sekunden vor dem Pausenpfiff gar das Teterower 2:1. Sicherheit brachte diese Führung allerdings nicht ins Spiel der Gastgeber, die nach Gegentreffern in der 51. und 59. Minute zurücklagen. Noch einmal kam Hoffnung auf, denn Bosmann in der
76. sowie Döscher in der 78. Minute brachten den SV 90 4:3 in Vorhand. In den letzten zehn Minuten brach das Teterower Spiel dann auseinander und drei weitere Gegentore in der 83., 88. und 90. Minute sorgten für das 4:6.
SV Teterow 90: Kröplin; J.
Neumann, Kagel, D. Dabbert, P. Dabbert, Bosmann, Gasde (61. Möller), Latzko (71. Schroeder), Seemann, Gerdt, Döscherblk

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×