Nordkurier.de

SV Fortschritt tütet den Aufstieg ein

VonDieter Schulz

Die Altentreptower Tischtennisspieler schlagen in der kommenden Saison in der Landesliga auf. Unter anderem lassen sie den
Boizenburg hinter sich.

Altentreptow/Rostock.Den Schwung und guten Lauf aus den vergangenen Tischtennis-Punktspielen nahmen die Mannen des SV Fortschritt Altentreptow mit nach Rostock. Dort wurden zwei Aufsteiger in die Landesliga gesucht. Dabei standen sich die jeweils Letzten der beiden Landesliga-Staffeln und die Zweiten der Bezirksliga-Staffel Nordost und Südost gegenüber.
Zum Auftakt misslang den Altentreptowern gegen den Landesligisten TTSV 90 Neubrandenburg III der Start. Beide Doppel und die ersten vier Einzel gingen an Neubrandenburg. Am Ende scheiterten die Altentreptower 5:10. In der folgenden Partie trafen sie auf den anderen Landesligisten aus Boizenburg. Hier entwickelte sich eine spannende Partie bis zum Schluss, wobei die Tollensetaler mit dem 10:7-Erfolg das bessere Ende hatten. Christoph Vogt/Nico Hempel gewannen ihr Doppel und Roman Staks/Rinaldo Kasch scheiterten. Die Einzelpunkte der Altentreptower erspielten Staks (2), Vogt (3), Hempel (2) und Kasch (2).
Von diesem knappen Sieg motiviert, ging es ins letzte Match gegen die Zweite aus Rühn. Auch hier gab es durchweg knappe Sätze mit dem unerwartet deutlichen 10:4-Erfolg für Altentreptow. Die Doppel endeten unentschieden. Dann legten die Altentreptower mit dem Gewinn von vier Einzeln in Folge den Grundstein für den Sieg. Die Rühner versuchten nochmal dagegen zuhalten, gewannen aber nur vier Einzel.
Hier waren für Altentreptow erfolgreich Staks (2), Vogt (3), Hempel (2) und Kasch (2).
Mit diesem verdienten Erfolg belegten die Altentreptower hinter Neubrandenburg den zweiten Rang und spielen in der kommenden Saison in der Tischtennis-Landesliga.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×