Tischtennis: Großer Andrang beim Rechlin-Cup

Sieger der Einzelrunde: Harmann, Schönfeldt, Mikschofsky, Bielitzki, Gensewich und Behncke (von links). [KT_CREDIT] FOTO: privat
Sieger der Einzelrunde: Harmann, Schönfeldt, Mikschofsky, Bielitzki, Gensewich und Behncke (von links). [KT_CREDIT] FOTO: privat

Rechlin.Am Wochenende ging in der Rechliner Sporthalle der diesjährige Rechlin-Cup im Tischtennis über die Bühne. Über 30 Tischtennisspieler aus der Müritzregion konnten die rührigen Veranstalter vom Rechliner SV, Bernd Dreger und Frank Fahldieck begrüßen.
An neun Platten in der Rechliner Sporthalle gab es spannende Spiele im Einzel und Doppel. In der Doppelkonkurrenz konnte sich am Ende das Duo D. Behncke/A. Börst vom TTC Grün-Weiss-Waren über den Sieg freuen. Im Endspiel bezwangen sie die Malchower L. Schönfeldt/M. Harmann mit 2:0. Dritter wurden die Warener A. Gensewich/F. Bielitzki sowie die Rechliner A. Schaow/F. Fahldieck. In der Einzelrunde konnte sich dann der Favorit A. Gensewich aus Waren nach einem dramatischen und letzendlich auch hochklassigen Finale gegen den Altentreptower K.-H. Mikschofsky mit 3:2 als Sieger durchsetzen.
In der Doppel-KO-Runde belegte der Warener D. Behncke den 3. Platz. Vierter bis Sechster wurden die Malchower L.Schönfeldt, M. Harmann und der Warener F. Bielitzki. Alle Teilnehmer sprachen von einem gelungenen und einem gut organisierten Turnier und wollen nächstes Jahr wieder nach Rechlin kommen. Die sehr gelungene und hoch gelobte kulinarische Versorgung für das leibliche Wohl der Spieler war wie immer in guten Händen von S. Dreger.nk

Mehr zu diesen Themen