Nordkurier.de

TTSV-Team gelingt Sieg zum Abschluss

Anklam.Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Als Aufsteiger hat der TTSV Anklam die diesjährige Saison in
der Tischtennis-Landesliga auf dem vierten Tabellenplatz beendet. Zum Abschluss gelang den Peenestädtern beim SV Nord-West Rostock II ein 9:7-Erfolg.
Beide Teams lieferten sich dabei einen wahren Tischtennis-Krimi, den die Anklamer erst im Abschlussdoppel zu ihren Gunsten entschieden. Überragend beim TTSV Anklam waren André Parlow und Jens Segebrecht, die jeweils beide Einzel gewannen und auch im Doppel zwei Siege feierten. Außerdem standen Wolfgang Thesenvitz (1), Bronislaw Rybarczyk (1,5), Kazimierz Szymaszek (0,5) und Mario Köngerski-Bluhm für den TTSV an der Platte.
Zuvor hatten die Anklamer gegen Nord-West Rostock III mit 5:9 verloren. Neben Segebrecht (2,5) punkteten Thesenvitz (1), Szymaszek (1) und Parlow (0,5).
Unterdessen sicherte sich der TTSV Anklam III als Aufsteiger den Verbleib in der Bezirksklasse. Ein 9:9-Unentschieden beim SV Gützkow genügten Vereinschef Tobias Wolf und seinen Mitspielern, um am letzten Spieltag der Saison den achten Tabellenplatz zu verteidigen. Die Punkte erspielten Manfred Fischer (4,5), Roland Bartelt (2), Andreas Beister (1,5) und
Tobias Wolff (1).
Der SV Blau-Weiß Krien verabschiedete sich mit einem 10:5-Heimsieg gegen den SV Gützkow als Vierter in die Sommerpause. Gegen Gützkow waren Robert Breitsprecher (4,5), Frank Bull (3,5), Jürgen Rehfeldt (1,5) und Gernot Braun (0,5) erfolgreich.sj

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×