Nordkurier.de

Union Wesenberg mit erstem Punkt in Rückrunde

Keinen Sieger fand die Partie zwischen Union Wesenberg und dem SV 1950 Chemnitz.
Keinen Sieger fand die Partie zwischen Union Wesenberg und dem SV 1950 Chemnitz.

Wesenberg.Den ersten Punkt in der Rückrunde konnten am vergangenen Wochenende die Landesklasse-Fußballer von Union Wesenberg einfahren. Im Heimspiel gegen den SV 1950 Chemnitz gab es ein 2:2 (1:2)- Unentschieden, das aber im Kampf gegen den Abstieg keinem von beiden Teams richtig hilft. Die Woblitzstädter bleiben mit 15 Zählern auf Rang elf, die Chemnitzer kletterten dagegen mit zwölf Punkten auf Rang zwölf, einen Nicht-Abstiegsplatz.
Die Chemnitzern erwischten im Waldstadion den besseren Start und erzielten mit einem Freistoß in der 5. Minute durch Tilo Streuling den Führungstreffer. Auch in der Folgezeit blieben die Gäste das bessere Team, erspielten sich weitere Chancen und konnten nach guter Kombination über die rechte Seite auf 2:0 erhöhen. Rico Herrmann traf hier für die Chemnitzer. Nach einer Standardsituation kamen die Wesenberger zurück in die Partie, da
ein Gäste-Kicker zum 1:2 ins eigene Netz traf. Nach der Pause drängten die Woblitzstädter Fußballer auf den Ausgleichstreffer, den Ronny Krause in der 69. Spielminute besorgte. Zwar wollten die Unioner nun noch das Siegtor schießen, doch echte Chancen waren Mangelware,
sodass es beim 2:2-Remis blieb.
Union Wesenberg: Fenner - Hudak, Maass, Buchheim, Czaplick, Helm (46. Roeder), Becker (68. Winkel), Lips, Lindstädt, Eisermann, Krause.ms

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×