Nordkurier.de

VC Angermünde präsentiert ein Schaufenster der Besten

So starken Einsatz am Netz wird es garantiert morgen und am Sonntag bei der deutschen Meisterschaft der U 16 in Angermünde geben.  FOTO: C. Voigt
So starken Einsatz am Netz wird es garantiert morgen und am Sonntag bei der deutschen Meisterschaft der U 16 in Angermünde geben. FOTO: C. Voigt

VonArmin Gehrmann

In Angermünde geben sich zu Pfingsten Deutschlands beste Volleyballer der U 16 ein Stelldichein.

Angermünde.Bei Meisterschaften auf Landesebene und in Norddeutschland erfolgreich zu sein, ist für Nachwuchsmannschaften aus unserer Region schon etwas Bedeutendes. Doch nun steht sogar noch Größeres ins Haus. Der VC Angermünde präsentiert morgen und am Sonntag ein Schaufenster der besten deutschen Nachwuchsvolleyballer (rund 200 Starter), denn er ist Gastgeber für die nationalen Titelkämpfe der Jungen in der Altersklasse U 16 und schickt dabei selbst ein Team in den Titelkampf.
Beim Lesen der Namen der Mannschaften ist Insidern gleich klar, das sich hier die Talente aus großen deutschen Volleyballclubs und -zentren vorstellen. Die von Gordon Trettin trainierten Jungen des VC Angermünde bekommen es in der Gruppe A 1 mit TV Rottenburg, Schweriner SC und TSV Mühldorf zu tun. VC Dresden, DJK Delbrück, Moerser SC, TSC Berlin, TV/DJK Hammelburg sind zum Beispiel weitere sehr bekannte Clubs.
Da diese Altersklasse bereits auf dem Großfeld spielt und die 16 besten deutschen Teams vertreten sind, wird in zwei Hallen (Mehrzweckhalle am Einstein-Gymnasium, Halle der Ehm-Welk-Oberschule) gespielt.
Die Titelkämpfe werden morgen um 9.15 Uhr in der Halle am Gymnasium eröffnet. Ab 10 Uhr, gibt es die Vorrunden-Staffelspiele sowie nachfolgend die Zwischenrunde. Die Platzierungsspiele gehen am Sonntag ab 9 Uhr über die Bühne.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×