Nordkurier.de

VIP-Boxer ragt heraus

Demmin/Altentreptow.Anlässlich des bevorstehenden Peenefestes am 25. Mai in Demmin werden traditionell auch wieder Box-Wettkämpfe ausgetragen.
Die Boxer von VIP Boxing Demmin und Aufbau Altentreptow sind derweil erfolgreich vom 43. Internationalen Ostseepokalturnier zurückgekehrt. 120 Boxer der Altersklasse U13 aus ganz Deutschland sowie aus Tschechien, Schweden und den Niederlanden kämpften an drei Tagen um den Turniersieg.
In der Landesauswahl von Mecklenburg-Vorpommern standen auch vier Boxer aus Demmin und Altentreptow. Die herausragendste Leistung bot dabei VIP-Boxer Arian Cekicaj. Er konnte sich als einziger MV-Boxer bei diesem hochklassig besetzten, größten Turnier dieser Art in Europa den Turniersieg sichern. Cekicaj bot in allen Kämpfen Klasseleistungen und ließ in einem spannenden Finale Daniel Kischenko aus Baden-Württemberg keine Siegchance. Er wiederholte damit nicht nur seinen Vorjahreserfolg, sondern wurde am Finaltag von Bundesnachwuchstrainer Hansi Birka als „Bester Techniker“ des Turniers ausgezeichnet.
Trotz Trainingsrückstandes durch Krankheit wollte Aufbauboxer Etienne Groth seinen dritten Platz aus dem Vorjahr verbessern. Nachdem er im Halbfinale einen schwedischen Boxer ausschaltete, fehlte im Finale dann die Kraft, um Viktor Erhard aus Niedersachsen zu bezwingen. Damit blieb dennoch ein hervorragender Silberrang. Marvin Boy (Altentreptow) steuerte für die MV-Auswahl noch einen dritten Platz bei.
Für VIP-Boxer Patrick Gurr war es die erste Teilnahme an einem großen Turnier. Er musste sich im Viertelfinale nach guter kämpferischer Leistung dem späteren souveränen Turniersieger aus Tschechien Ladislav Grudzka beugen.
dib

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×