Nordkurier.de

VIP tippt nur knapp daneben

Der letzte VIP-Gewinner der Spielzeit 2012/2013 Jens Seredenski (rechts) mit Freund Stephan Buttgereit.[KT_CREDIT] FOTO: schütt
Der letzte VIP-Gewinner der Spielzeit 2012/2013 Jens Seredenski (rechts) mit Freund Stephan Buttgereit.[KT_CREDIT] FOTO: schütt

VonMatthias Schütt

Noch einmal haben TSG Neustrelitz und Strelitzer Zeitung Nordkurier-Lesern zu einem schönen Fußball- Nachmittag verholfen.

Neustrelitz.Mit dem letzten Heimspiel der TSG Neustrelitz gegen den VFC Plauen (4:2) in der Fußball-Regionalliga endete auch die Nordkurier-Aktion „VIP-Gewinner“. Vor jedem Kick im Parkstadion wurden zwei Tickets in Zusammenarbeit mit der TSG verlost. Das nötige Glück diesmal hatte der Neustrelitzer Jens „Sere“ Seredenski.
„Ich wollte unbedingt zu diesem Spiel. Habe spontan angerufen und gewonnen“, freute sich der Residenzstädter, der zusammen mit Stephan Buttgereit die Partie besuchte. Schon vor dem Spiel verschafften sich die Freunde einen Überblick über das TSG-Gelände, genossen den Blick von der Tribüne und unterhielten sich viel über den aktuellen Kader.
„Ich hoffe ja, dass Kapitän Rico Morack uns erhalten bleibt, der strahlt am Ball viel Ruhe aus. Aber auch Ingo Wunderlich und Tony Fuchs gefallen mir“, sagte der VIP-Gewinner, der gleich noch einen mutigen Tipp abgab. „Heute gewinnen wir 4:1“. Am Ende sollte der Neustrelitzer, der im Netto Marken-Discount arbeitet, bis zur
90. Spielminute recht behalten. Denn bis dato führte die TSG-Elf mit 4:1, ehe der Treffer zum 4:2-Endstand fiel. Der VIP-Gewinner freute sich einfach nur über den Heimsieg. „Seit der Saison 2005 2006 bin ich Fan, als die TSG in der Relegation gegen den TSV Völpke spielte und den Klassenerhalt schaffte“, erinnerte sich Jens Seredenski. Seit dem probiert der Neustrelitzer, dessen Sohn auch schon mal im Nachwuchs bei der TSG kickte, zu allen Spielen zu gehen. „Das hängt aber immer vom Job ab.“
Über die gesamte Saison kamen Fußballfans der Region, die Leser der Strelitzer Zeitung sind, in den Genuss, die Heimspiele der TSG Neustrelitz als „VIP-Zuschauer“ zu erleben. Die glücklichen Gewinner lernten die Abläufe im Verein, die Räumlichkeiten, aber auch die Spieler und das Trainerteam um Ras- tislav Hodul kennen. Sicherlich wird es in der kommenden Spielzeit wieder so ein Angebot von Verein und Medienpartner geben.

Kontakt zur Redaktion
red-neustrelitz@nordkurier.de

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×