Nordkurier.de

Völschow mit Vollgas zum Derbysieg

Marcus Rogee (Mitte) und Philipp Hacker versuchen, den Völschower Tommy Lewerenz zu stoppen.  FOTO: Thomas Krause
Marcus Rogee (Mitte) und Philipp Hacker versuchen, den Völschower Tommy Lewerenz zu stoppen. FOTO: Thomas Krause

Vorpommern.Bestes Wetter, Rekordkulisse und ein weiterer Sieg auf dem Weg zum Aufstieg: Für die Kreisliga-Fußballer des SV Sturmvogel Völschow passte an diesem Tag alles.
Im Top-Duell des 21. Spieltages der Kreisliga Nord (Mecklenburger Seenplatte-Vorpommern) setzten sich die Sturmvögel gegen den SV Blau-Weiß Jarmen mit 5:0 (1:0) durch. Vor 230 Zuschauern, so viele wie noch nie in dieser Saison, schossen der überragende Tommy Lewerenz (3), Enrico Schröder und Mirko Lewerenz die Tore für den Tabellenführer. Die Gäste hielten die Partie nur bis zur Halbzeit einigermaßen offen, doch spätestens nach dem Platzverweis für Zander spielte nur noch Völschow. Die Hausherren legten phasenweise ein imposantes Tempo vor. „Völschow war einfach besser, das muss man anerkennen“, sagte Jarmens Fußballchef Wilfried Zackertzewski. Der Verein habe den Aufstieg auch verdient, Trainer Uwe Rochow leiste in Völschow sehr gute Arbeit, meinte er. Gewinnen die Sturmvögel am Donnerstag das Nachholspiel gegen Tutow, würden sie ihren Vorsprung auf sechs Punkte ausbauen.
Die Tutower haben sich derweil für das Derby am Herrentag warmgeschossen: Bei Kickers JuS II siegten sie locker mit 10:1. Björn Borchers (3), Maaß (2), Schubert (2), R. Raatz, Theunert und Hellmig waren erfolgreich. Auch der SV Traktor Alt Tellin geizte nicht mit Toren. Gegen Vorwärts Demmin gelang der Elf von Übungsleiter Jens Jager ein 5:0-Sieg. Knak (2), Wagner (2) und Winter schossen vor knapp 90 Zuschauern die Tore.tho

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×