Nordkurier.de

Vorwärts-Elf ohne Chance

Demmin/Altentreptow/Reinberg.Beim Auswärtsspiel in der Fußball-Kreisliga Nord beim SV Traktor Alt Tellin setzte es „nur“ ein 0:5 für den Demminer SV Vorwärts. Von Beginn an war Alt Tellin überlegen und so dauerte es nur zwei Minuten, bis das Team nach Torwartfehler das 1:0 machte. Im direkten Gegenzug hatte Lüning die große Chance zum Ausgleich, der aber den schwierig zu nehmenden Ball nicht am Alt Telliner Torwart vorbeibrachte. Der Rest der Partie war sehr einseitig. Alt Tellin hatte sehr vielen Chancen und nutzte weitere vier davon. Vorwärts: Hübner; Klook (46. Paul), Tessi, Mundt, Richter (55. Kaiser), Berndt, Maaß (53. R. Jager), Repschläger, Günther, Wallow, Lüning.
Der Vergleich zwischen den zweiten Mannschaften des FSV 90 Altentreptow und des SV Chemnitz brachte mit 5:1 (2:0) den erwartet deutlichen Sieg der Tollensestädter. Für den Gewinner trafen Mirko Zick, Roland Koch sowie nach dem Wechsel zweimal Marcel Rojahn und einmal Nachwuchsspieler Kevin Götsch. FSV 90 II: Olschewsky; Koch, Schumacher (85. Schur), Mehling, Kmietzyk, Adam, Zick (76. Schmidt), Wegner, Rojahn (75. Schröder), Demmler, Götsch.
Einen glanzlosen 3:0-(1:0)- Heimsieg verbuchte der FSV Reinberg II am 25. Spieltag der Kreisklasse gegen den TuS Neukalen II. Obwohl man schon nach acht Minuten in Führung ging und nach einer knappen halben Stunde in Überzahl spielte, sprang nur ein 3:0-Erfolg heraus. Die Torschützen waren Martin Zamzow, Maik Rohde (51.) und Stefan Manke (63.).nk/gw/ede

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×