Nordkurier.de

Auswärts den Kurs halten

Neubrandenburg.Für den SV Burg Stargard und den SV Chemnitz stehen am vorletzten (25.) Spieltag in der Fußball-Landesklasse Staffel I Auswärtsspiele auf dem Plan. Beide wollen die überaus erfolgreiche zweite Halbserie mit weiteren Punktgewinnen fortsetzen: Der SV Burg Stargard beim Penzliner SV und der SV Chemnitz beim FSV Krakow am See (beide am Sonnabend um 15 Uhr).
Wenig Freude bereiten den Vereinen die Sonntagsansetzungen (14 Uhr) des Verbandes in der Staffel II. Da geht es besonders für Jahn Neuenkirchen und den SV Nordbräu um sehr viel: Jahn muss das Heimspiel gegen den FSV Altentreptow gewinnen, um weiter mit einem Pluszähler mehr vorn zu bleiben.
Beim SV Nordbräu Neubrandenburg ist es längst fünf vor zwölf. Nur mit einem Sieg auf dem vertrauten Kunstrasen am Badeweg gegen Blau Weiß Leopoldshagen erhält sich die Menzel-Truppe die Chance auf den Klassenverbleib. In der Begegnung Viktoria Salow gegen SV Motor Süd Neubrandenburg geht es für Gastgeber Viktoria noch um Rang drei, Motor Süd dagegen will sich solide aus der Landesklasse verabschieden.hh

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×