Nordkurier.de

Drittligist Offenbach erhält keine Lizenz

OFFENBACH. Schock für den OFC: Der ehemalige Bundesligist Kickers Offenbach erhält keine Lizenz für die kommende Saison in der 3. Fußball-Liga. Dies ist das Ergebnis einer Sitzung des Lizenzierungs-Beschwerdeausschusses des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) vom Montag. Nach Ansicht des Verbandes hat der Traditionsverein die im Rahmen des Zulassungsverfahrens gesetzten wirtschaftlichen Bedingungen zum Fristablauf 28. Mai 2013 teilweise nicht erfüllt. „Ein bitterer Tag für den OFC. Die Anstrengungen haben nicht zum Erfolg geführt“, sagte OFC-Präsident Frank Ruhl und machte den Fans Hoffnung: „Das bedeutet nicht das Ende für den OFC und auch nicht das Ende des Verfahrens.“ Geschäftsführer David Fischer kündigte zudem den Gang vor das Ständige Schiedsgericht an: „Wir haben die Liquiditätslücke geschlossen und gehen jetzt zum Schiedsgericht des DFB. Dort werden wir weiter kämpfen.“
Sollte auch dieser den Offenbachern die Lizenz ebenfalls verweigern, könnte der Pokalsieger von 1970 sogar noch tiefer als in die Regionalliga fallen.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×