Nordkurier.de

Eine Klasse für sich: MV-Gespannfahrer bunkern den Pott

Vierspänner-Landesmeister Mario Schildt war Jörg Cröger dicht auf den Fersen und festigte mit dem 2. Platz in der Einzelwertung das souveräne Teamergebnis. [KT_CREDIT] FOTO: Wego
Vierspänner-Landesmeister Mario Schildt war Jörg Cröger dicht auf den Fersen und festigte mit dem 2. Platz in der Einzelwertung das souveräne Teamergebnis. [KT_CREDIT] FOTO: Wego

VonFranz Wego

Zuschauer erleben spektakulären Sport: Überzeugende Einzelsieger beim traditionellen Fahrturnier von Bollewick werden Jörg Cröger und Thomas Wolf.

Bollewick.Beim Norddeutschen Ländervergleichswettkampf der Ein- und Zweispännerfahrer in Bollewick bestätigten die Fahrer aus Mecklenburg-Vorpommern ihre Klasse und gewannen zum dritten Mal infolge die Teamwertung bei den Zweispännern (Pferde). Das hat es in der langen Geschichte dieses Wettkampfes noch nicht gegeben und der Pokal ging damit endgültig nach MV. Das Team um Jörg Cröger (Schwinkendorf), Mario und Erhard Schildt (Groß Nieköhr) siegte in noch nie dagewesener Souveränität mit 89,61 Punkten vor Berlin-Brandenburg (103,53 Punkte) und Sachsen-Anhalt (129,05). Auf Rang vier folgten die Fahrer aus Schleswig-Holstein mit 133,11 Zählern.
Die gleichmäßigste Leistung brachte Landesmeister Jörg Cröger mit den Schimmeln Alina und Ruben, der die „Kombi“ mit 85,72 Punkten gewann. Der Einzelsieger aus dem Vorjahr, Mario Schildt, wurde diesmal mit den Pferden Valli und Varus Zweiter. 89,64 Punkte standen am Ende für den Vierspänner-Landesmeister zu Buche.„Wir freuen uns natürlich riesig über diesen Erfolg, vor allem weil unser Team bei allen drei bisherigen Siegen zusammen gefahren ist“, meinteMario Schildt.
Auch die Ponykonkurrenz wurde mit Thomas Wolf aus Muchow von einem MV-Fahrer gewonnen. Mit den Schecken Melany und Nora gewann auch er die Dressur souverän, wurde im Gelände Achter und konnte mit der einzigen fehlerfreien Fahrt auch das Hindernisfahren gewinnen. Das MV-Pony-Team in der Besetzung Thomas Wolf, Felix Dallmann (Friedland) und Anja Krüger (Katzow) kam mit 205,84 Punkten auf den dritten Platz. Der Sieg ging nach Berlin-Brandenburg mit 187,30 Punkten vor Schleswig-Holstein (188,28 Punkte).
Auch für die Einspänner Großpferde gab es eine Länderwertung, die exakt der der Ponyzweispänner entsprach. Die Abstände zwischen Berlin-Brandenburg (182,15), Schleswig-Holstein (183,09) und Mecklenburg-Vorpommern (190,67) waren a geringer als die der Ponykonkurrenz. Bester MV-Fahrer war Otto Schmicker aus Dabel mit Daggy-D auf dem dritten Platz. Die Einspännerfahrer ermittelten in Bollewick auch ihre Landesmeister. Bei den Ponyfahrern ging der Titel an Felix Dallmann (Friedland) vor Elisa Rehse (Burg Stargard) und Norbert Labahn (Katzow). Otto Schmicker (Dabel) wurde Landesmeister bei den Großpferden vor Tim Dallmann (Spantekow) und Fred Schicketanz (Redefin).fw

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×