Nordkurier.de

Elf des FC Einheit verpasst mögliche Überraschung

VonMandy Merker

Die Fußballer des Grünower Landesklasseteams unterliegen Union Klosterfelde 1:2.

Grünow.Für Einheit Grünow sah es zunächst vielversprechend aus. Bereits in der zweiten Spielminute setzte Danny Winter im Zusammenspiel mit Andre Wittig ein erstes Achtungszeichen. Ein Freistoß von Peter Merker fand im Strafraum keinen Abnehmer (8.). Und Torwart Benny Halentz parierte einen straffen Schuss der Gäste (13.). Die Einheit-Elf zeigte sich dem Tabellenzweiten ebenbürtig.
Nachdem Robby Gäbler eine Eingabe um Zentimeter verpasste, konnten die Einheitfans dennoch jubeln. Ein schönes Solo von Kapitän Matthias Manteufel, der seine Gegner stehen ließ und auch noch den Keeper umkurvte, führte zum 1:0 (14.). Dieses Resultat gab es auch noch zum Pausenpfiff.
In Halbzeit zwei bekamen die Unionen die Fallsucht, bei kleinsten Berührungen kippten sie um. Das führte bald zum Erfolg. Nach einem Freistoß wegen eines solchen Kontaktes, wurde das Leder zwar abgewehrt, kam aber postwendend in den Strafraum zurück, wo Tobias Marz unhaltbar zum 1:1 vollendete (50.). Nun waren es die Grünower, die anrannten. Aber ein Kopfball von Ferry Manteufel war nicht wuchtig genug, ein Angriff endete im Abseits. Die Gäste schalteten schneller. Aus dem Abseits-Freistoß wurde ein Konter. Abwehrspieler Fechner war zu „konsequent“. Im Strafraum, aber in ungefährlicher Position, hielt er seinen Gegner am Trikot. Elfmeter. Steiner verwandelte zum 1:2 (54.). Danach blieben mehrere Chancen von Matthias Manteufel ungenutzt. Beide Teams verloren in der Hektik wegen Gelb/Rot (Wittenberg, Einheit) und Rot (Moskalewicz, Union) noch einen Spieler, aber es bleib beim 1:2.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×