Nordkurier.de

FCN verschläft die erste Halbzeit komplett

Fürstenwalde.Außer Spesen nichts gewesen: Fußball-Oberligist 1. FC Neubrandenburg ist vom Nachholspiel bei Union Fürstenwalde mit einer 0:3-Niederlage heimgekehrt. Die Elf von Trainer Jürgen Bogs hatte beim Tabellenzweiten die erste Halbzeit komplett verschlafen.
„Ich glaube wir sind in den ersten 45 Minuten nicht einmal im gegnerischen Strafraum gewesen“, analysierte Trainer Bogs.
Folgerichtig fielen dann die Treffer für Union. Roland Weinert sorgte mit einem Tor-Doppelpack (13./27.) jeweils nach Standards früh für klare Fronten. In der
41. Minute versenkte dann Erkut Ergilgür noch einen Strafstoß. Damit war der Drops gelutscht.
Im weiteren Spielverlauf musste Bogs mit ansehen, wie Michael Gaede vom Spielfeld getragen und in ein Krankenhaus gebracht wurde. „Zum Glück hat sich der erste Verdacht auf Wadenbeinbruch nicht bestätigt, aber für Micha ist die Saison beendet“, sieht Bogs mit Sorgen in Richtung der letzten beiden Oberliga-Spiele. Am Sonntag im Heimspiel gegen Pommern Greifswald wird Bogs nun das letzte Aufgebot aufs Feld führen.
1. FCN 04 mit: Sobanski – Ko-
wal, Buschke, Pittwehn, Hantke – Paradies, Gaede – Nawotke, Lukaschik, D. Fischer – Dwarsdg

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×