Nordkurier.de

Freiluftsaison mit Rekord eröffnet

Compoundteam SSV PCK 90 Schwedt.  FOTO: U. Neugebauer-Wallura
Compoundteam SSV PCK 90 Schwedt. FOTO: U. Neugebauer-Wallura

Schwedt.Der 36. Sängerstadtpokal, ältestes Bogensportturnier Brandenburgs, begann mit einem sportlichen Paukenschlag. Das Damentrio der SSV PCK 90 Schwedt mit dem Compoundbogen – Erika Rakel, Sylvia Paeschke, Gisela Neumann – schoss mit 3821 Ringen einen neuen deutschen Altersklassenrekord in der Ü 50.
Von der SSV PCK 90 Schwedt traten elf Schützen mit den Recurve-, Compound- und Langbogen an. Neben Spitzenplatzierungen in der Pokalwertung waren vor allem gute Ergebnis zur Qualifikation für die Landes- und deutsche Meisterschaften zu gefragt. Die Schwedter Compoundschützen glänzten mit vielen Spitzenergebnissen. Allen voran SSV-Senior Gustav Marquardt, der als 71-Jähriger in der Ü 65 die 1200-Ringe-Schallmauer das zweite Mal mit nun 1221 Ringen überbot, die Landesrekord in der FITA-Runde (vier Entfernungen) bedeuten. Über die 30-m-Distanz schoss er mit 331 Ringen auch neuen Rekord. Erika Rakel (1358), Sylvia Paschke (1285) und Gisela Neumann (1178) sorgten in der Ü 50 für einen totalen Schwedter Triumph. Beide dürften zudem mit den DM-Planungen bereits begonnen haben. Rolf Neumann (Ü 55 1262/2. Platz), Katrin Völkerling (Siegerin Damen/1101 Ringe), Andreas Busch (Herren/1170/4.) und Erik Völkerling (U 14/876/3.) komplettierten das Compoundergebnis.
Die Recurveschützen hatten den erwartet schweren Stand. Elias Völkerling (U 10 438 Ringe) und Tom Geschke (U 17/1041) bleiben noch zwei Monate bis zur Landesmeisterschaft, um sich zu steigern. Für die DM mit Bögen ohne Visier (im September in Schwedt) trainiert Neuzugang Marcel Gast emsig. In Finsterwalde kam er mit dem Langbogen auf gute 559 Ringe.unw

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×