Nordkurier.de

Freizeitliga: Cup-Finale steht

Röbel.Beinhart Klink und Eldequell Fincken haben es geschafft, stehen im Pokal-Finale der Fußball-Freizeitliga.Bei den Beinharten sah es allerdings lange nicht danach aus. Viermal waren das Team um Kapitän Reiko Töllner schon in einem Pokal-Halbfinale gescheitert. Auch der fünfte Anlauf begann alles andere als vielversprechend, denn der Titelverteidiger Plauer FC ging zu Beginn der zweiten Halbzeit mit 2:0 in Führung.
Aber die Beiharten gaben nicht auf und kämpften unermüdlich weiter. Und Sekunden vor Schluss, Klinks Keeper Rene Sommerfeld war schon mit in den gegnerischen Strafraum gelaufen, gelang Sven Ballauf der Ausgleichstreffer zum 3:3. Im anschließenden 9-Meter-Schießen hat die Beinharten dann das bessere Ende für sich und zogen zum ersten Mal in ein Pokalfinale ein.
Dort wartet der Dauer-Pokalfinalist Eldequell Fincken, der nun schon zum fünften Mal ein Endspiel erreichte – allerdings erst einmal, nämlich 2007, die Trophäe eroberte. Im Halbfinale setzte sich das Team um Kapitän Thomas Spodig mit 6:4 gegen den Malchower SV durch. Übrigens, das Finale findet traditionell am Seefest-Sonnabend in Röbel, also am 20. Juli, statt.nk

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×