Nordkurier.de

Generationen im Wettstreit

Und so weit wie möglich weg damit: Die Männer versuchen, mit der Kugel den zweistelligen Meterbereich zu übertreffen. [KT_CREDIT] FOTO: P. Jasmer
Und so weit wie möglich weg damit: Die Männer versuchen, mit der Kugel den zweistelligen Meterbereich zu übertreffen. [KT_CREDIT] FOTO: P. Jasmer

Burow.Eine riesige Staubwolke hinterlassen die beiden Herren, die mit den Mädels um die Wette rennen. Sie haben keine Chance im Kampf um die Topzeit. Fanny Hansen geht es ähnlich. Sie tritt beim ersten Kinder-Eltern-Sportfest der Gemeinde Burow und der Grundschule gegen ihre Tochter Marie an. „Zur Mitte des Laufs hin können einem Untrainierten schon mal die Kräfte ausgehen. Da werden die Beine ganz wabbelig“, sagt sie. Die Burowerin ist ihrer Tochter zuliebe zum Sportfest mitgekommen, obwohl sportliche Betätigung nicht zu ihren Lieblingsbeschäftigungen gehört, wie sie zugibt. Aber sie wolle ihre Tochter unterstützen und so beißen sich die beiden auch durch die anderen Disziplinen, Weitwurf und Weitsprung.
Rund 100 kleine und große Sportler tummeln sich auf dem Sportplatz. Erstmalig sind Kindertag der Gemeinde und Sportfest der Schule zu diesem Großereignis – unterstützt vom Förderverein – zusammen gelegt worden, sagt Schulleiterin Sabine Röder. Die Erwachsenen treten zwar gegen die Kinder an, jeder für sich wird aber einzeln für seine Altersklasse gewertet.
Dass die Eltern mal Ehrgeiz an den Tag legen müssen, finden die Kinder witzig. „Es ist lustig, Mama dabei zu haben“, meint die achtjährige Hanna Stange aus Klempenow, die die Mühen der Erwachsenen beobachtet. „Aber wir Kinder haben ja auch vorher im Sportunterricht trainiert“, sagt sie. Bei Mutter Verena dagegen ist Kugelstoßen „Jahre her“, wie sie sagt. Nichtsdestotrotz schätzt sie die sportliche Zusammenkunft auf dem Burower Sportplatz. „Ich bin berufstätig und wenn unter der Woche am Nachmittag etwas los ist in der Schule, kann ich oft nicht dabei sein“, erklärt sie. Hier könne sie auch mal andere Eltern kennen lernen.pj

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×