Hansa kickt neun Mitarbeiter raus

Der finanziell schwer angeschlagene Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock sieht sich zu drastischen Maßnahmen gezwungen, um den Verein zukunftssicherer zu machen. Neun Mitarbeiter müssen den Club verlassen, die Marketingabteilung wird aufgelöst. Insgesamt sollen 250 000 Euro Personalkosten eingespart werden. „Viele Entscheidungen fallen uns sehr schwer, sind aber leider unausweichlich, da wir in den vergangenen Jahren deutlich über unsere Verhältnisse gelebt haben“, sagte der Vorstandsvorsitzende Michael Dahlmann am Donnerstag.

Dass die angespannte Lage nicht noch bedrohlicher ist, hat der Traditionsverein dem FC Bayern München zu verdanken. Das für den 14. Juli geplante Benefizspiel gegen den Champions-League-Sieger spült rund eine Million Euro in die Kasse.

Mehr zu diesen Themen