Nordkurier.de

„Ironman“-Brüder nehmen Kurs auf Hawaii

New Orleans.Das war ein Auftakt nach Maß: Triathlet Andreas Raelert ist ein glänzender Saisoneinstand gelungen. Der 36-jährige Zweite der Ironman-Weltmeisterschaft entschied am Sonntag den Ochsner 70.3 New Orleans für sich.
Der Rostocker Triathlet hatte in einer Sprintentscheidung nach 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21,1 Kilometer Laufen mit 3:56:54 Stunden nur fünf Sekunden Vorsprung auf Vorjahressieger Trevor Wurtele aus Kanada. „Der Gang vom Trainingscamp aus dem mit Schnee bedeckten Boulder ins 23 Grad Celsius warme US-Bundesland Louisiana hat sich gelohnt. Ich habe einige wertvolle Erkenntnisse gesammelt“, sagte der Hansestädter.
Andreas Raelert und sein Bruder Michael absolvieren derzeit ein intensives Trainingslager in den USA. In Boulder an den Ausläufern der Rocky Mountains wollen die beiden Rostocker ein neues Trainingsgebiet testen und Erfahrungen sammeln.
Bruder Michael Raelert plant seinen Saisonauftakt für den 4. Mai bei der USA-Meisterschaft im Halb-Ironman. Seine Generalprobe für den großen Saisonhöhepunkt – den Ironman von Hawaii – soll am 7. Juli bei der Europameisterschaft im Ironman über die klassische Distanz von 226 Kilometern stattfinden.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×