Nordkurier.de

Kiel bastelt am 18. Titel

Hamburg.Der THW Kiel eilt in der Handball-Bundesliga weiter unbeirrt seiner
18. Meisterschaft entgegen. Beim TBV Lemgo setzte sich die Mannschaft von Trainer Alfred Gislason nach hartem Kampf mit 31:28 (13:16) durch und baute ihren Vorsprung an der Spitze wieder auf drei Zähler aus. Am anderen Tabellenende hatte der Traditionsklub TuSEM Essen bereits am Samstag mit dem 25:27 (11:13) seine letzte Chance auf den Klassenerhalt verspielt und steht als erster Absteiger fest.
Mit einer Bilanz von 53:7-Punkten liegt der THW derweil bei noch vier ausstehenden Spielen komfortabel vor den Rhein-Neckar Löwen (50:12), die am Samstag den Rückstand vorübergehend verkürzt hatten. Der Tabellenzweite besiegte GWD Minden problemlos mit 32:22 (16:9), hat allerdings eine Begegnung mehr als Kiel absolviert. Die Entscheidung im Titelrennen könnte schon morgen beim direkten Aufeinandertreffen der beiden Top-Klubs fallen: Sollte Kiel vor heimischer Kulisse gegen die Löwen gewinnen, wäre die Meisterschaft sicher.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×