Nordkurier.de

Klare Sache für Einheit-Elf

Von Mitarbeiterin
Mandy Merker

Die Landesklasse-Fußballer aus Grünow gewinnen ihr Heimspiel gegen Preussen Eberswalde II 5:0.

Grünow.Zur Halbzeitpause sah es noch nach einer Punkteteilung aus. Die Preussen konnten in der ersten Halbzeit ihre Chancen nicht nutzen. Schon in der 6. Spielminute verpasste Wojciech Gregula bei einem Eckball das Leder nur knapp. Danach war das Spiel von Fehlpässen auf beiden Seiten geprägt. Doch als Grünows Abwehrchef Gordon Fechner einen weiten Pass nicht stoppen konnte, fand sich Erik Wohlgemuth plötzlich allein vor Einheit- Keeper Tilo Frischmuth. Aber der reagiert glänzend und pariert klasse. Gleiches auf der Gegenseite, als der Eberswalder Torhüter Marcus Gebhardt gleich zweimal toll parierte. Danach jedoch wieder beiderseits Fehlpässe in Serie. Erst ein klasse Schuss des Grünower Kapitäns Matthias Manteufel brachte etwas Abwechslung. Erneut war bei Gebhardt Endstation (32.).
In Halbzeit zwei musste Frischmuth sein Team zunächst im Spiel halten, als er nach einem Fehler seiner Abwehr beherzt eingriff. Dann jedoch Effektives für die Gastgeber. Matthias Manteufel erobert einen Ball in der eigenen Spielfeldhälfte, passte weit und genau zu Marcus Lange. Die Preussen Abwehr verpasste das Leder, Silvio Rohde setzte nach und brachte das Leder mit starkem Einsatz von der Grundlinie zurück in den Strafraum. Dort wartet Fabian Zuzel und verwandelt zum 1:0. Als wäre der Knoten geplatzt, ging es fast im Fünf-Minuten-Takt weiter. Einen Pass von Gordon Fechner nahm Lange klasse an, ließ seinen Gegenspieler ins Leere laufen und erhöhte auf 2:0 (57.). Nun waren die Grünower richtig am Drücker: Voll offensiv, aber mit sicherer Abwehr. Fechner klärte sauber, Markus Hoffmeister und Norbert Lorenz an seiner Seite sorgten für Ruhe im Spiel. Lorenz leitete den nächsten Treffer ein. Seinen weiten Pass über die Abwehr hinweg nahm Lange auf und lupfte den Ball über den Preussens-Keeper zum 3:0 ins Netz (62.). Um jeden Ball kämpfend, behauptet Matthias Manteufel wenig später den Ball. Sein Zuspiel erreichte Lange im Strafraum, Kopfballverlängerung auf Rohde, der per Kopfball zum 4:0 traf (69.). Nach weiteren, aber nicht genutzten Chancen war es Zuzel, der den Ball zum 5:0-Endstand ins Tor spitzelte (90.).

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×