Nordkurier.de

Marathon besonderer Art mit Bravour gemeistert

Von unserem Redaktionsmitglied
Armin Gehrmann

Eine fast zweistündige volle Konzentration meistern Luftpistolenschützen mit Bravour.

Prenzlau.Für die Ermittlung der Besten 30, 40 oder 50 Schuss zu absolvieren, dass ist in vielen Wettbewerben der Sportschützen das Normale. Einen Marathon absolvierten in dieser Hinsicht fünf Prenzlauer Aktive in Burg (Sachsen-Anhalt). In den Disziplinen Luftpistole und Luftpistole Auflage waren 100 Schuss ausgeschrieben. Das erforderte je Disziplin eine rund zweistündige volle Anspannung für jeden Starter. Und die Prenzlauer konnten auch in dieser Hinsicht überzeugen. Mayk Albrecht (Altersklasse/871 Ringe/3.), Henry Boldt (Schützenklasse/888 /7.) und Andreas Schmidt (Schützenklasse/905/4.) kamen in der Mannschaftswertung auf Rang zwei. Mayk Albrecht wagte sogar einen Doppelstart. In der Disziplin Luftpistole Auflage meisterte er diese Belastung bestens, denn mit 950 Ringen konnte er die Konkurrenz sogar gewinnen. Ihm standen Reiner Schmid (Altersklasse/920/2.) und Rüdiger Reiß (Seniorenklasse/897/4.) nur wenig nach, sodass es für die Prenzlauer in diesem Fall einen überragenden Teamerfolg mit großem Vorsprung zu den anderen Konkurrenten gab.
Diese Erfolge im Sachsen-Anhaltinischen waren für die Starter bei den Uckermark-Meisterschaften mit den Luftdruckwaffen eine besondere Motivation, auch hier mit hohen Ringzahlen aufzutrumpfen. Zehn Prenzlauer bewarben sich um Titel und Medaillen. Ausgeschrieben waren vier Disziplinen (mit Luftgewehr und Luftpistole) sowie die in diesem Rahmen festgelegte Ermittlung der Kreisschützenkönige. Vier erste Plätze verbuchten die Prenzlauer durch Henry Boldt (Luftpistole/Schützenklasse/365 Ringe), Mayk Albrecht (Luftpistole/Altersklasse/352 sowie Luftpistole Auflage/Altersklasse/284), Sebastian Elis (Luftpistole/Jugendklasse 353).
Mit der Luftpistole wurde Reiner Schmid mit einem hervorragenden Teiler von 151,3 überraschend Kreisschützenkönig. Er hatte einen hauchdünnen Vorsprung, denn Dieter Pohlann kam mit 151,8 dicht dahinter ein, was aber „nur“ zum Titel 2. Ritter reichte.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×