Nordkurier.de

NHL-Star mit drei Toren

HELSINKI.Stark gespielt, aber vom 100-Millionen-Dollar-Mann besiegt: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat den Rekordweltmeister Russland ins Wanken gebracht, am Ende jedoch ihre zweite Niederlage im zweiten WM-Spiel kassiert. NHL-Superstar und Großverdiener Ilja Kowaltschuk besiegelte mit drei Toren das 1:4 (0:0, 0:2, 1:2) gegen den Titelverteidiger. Zwei Tage nach dem unglücklichen 3:4 nach Verlängerung gegen Co-Gastgeber Finnland bot das Team von Bundestrainer Pat Cortina dem Topfavoriten in Helsinki lange Zeit Paroli, nutzte allerdings nur eine ihrer Torchancen durch den Kölner John Tripp (46.). Das letzte Tor der Russen erzielte Denis Kokarew (60.) Torjäger Kowaltschuk, den die New Jersey Devils mit 100 Millionen Dollar in 15 Jahren entlohnen, machte es besser: Seine Treffer in der 24., 31. und 59. Minute sicherten der Sbornaja im 40. WM-Duell den 39. Sieg.
Auf die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) wartet bereits heute (15.15 Uhr/Sport1) der nächste schwere Brocken: Vizeweltmeister Slowakei.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×