Nordkurier.de

Peenefest: Talente boxen sich durch

Neubrandenburg.Anlässlich des Peenefestes in Demmin nahmen die Boxer vom PSV Neubrandenburg und vom NBAC 1248 Neubrandenburg an einem altersklassen-offenen Box-Event teil. Dabei gab es in einem „Lokalderby“ das Aufeinandertreffen von PSV-Boxer Mohamed Heidari und Alexej Mosseyko von NBAC 1248. Die beiden 17-Jährigen boten vor allem in kämpferischer Hinsicht einen sehr spannenden Kampf, den Heidari am Ende nach Punkten für sich entscheiden konnte. Sein „kleiner“ Bruder Ali Heidari wollte sich in einer Neuauflage des Schüler-Landesmeisterschaftsfinals gegen Luc-Einar Rust von Aufbau Altentreptow für die erlittene knappe Punktniederlage revanchieren.
Die elfjährigen Talente zeigten auch diesmal erstaunlich gutes Boxen. Am Ende musste sich Ali wiederum dem agileren Altentreptower knapp geschlagen geben. Dabei bewiesen beide, dass ihnen in Zukunft noch viel zuzutrauen ist. Nach toller Gegenwehr mussten die PSV-Boxer Cevin Bauer und Amani Emran Niederlagen hinnehmen. In einem Rahmenkampf ohne Wertung wusste auch Nemat Rezai vom PSV gegen den starken Greifswalder Nico Tratz zu überzeugen.
Mit Jesse Berg und Christian Laack stiegen auch noch zwei weitere NBAC-Boxer in den Demminer Ring. Dabei bot Berg gegen den DM-Dritten von 2012, Jonas Kegel vom ESV Waren in seinem ersten Kampf eine hervorragende Leistung und verlor knapp nach Punkten. In einem Männerkampf erkämpfte sich Laack gegen den Greifswalder Thomas Jordan ein leistungsgerechtes Unentschieden.dib

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×