Nordkurier.de

Penzlin und Groß Plasten im Derby

VonGerhard Lange

In der Fußball-Landesklasse kommt es zu einem interessanten Vergleich zwischen zwei Teams, die sich erst finden mussten.

MÜRITZREGION.Ein interessantes wie offenes Müritzderby steht am Sonnabend in der Fußball-Landesklasse bevor. Daran beteiligt der Penzliner SV, der an Heim- und Spielstärke inwischen wieder zulegen konnte, und nicht minder auch die in der Tabelle benachbarte SV-Elf aus Groß Plasten. Beide brauchten Zeit, um wieder zu ihrem Spielrhythmus zurückzufinden. Vor allem Groß Plasten hatte anfangs viel Mühe. Ist alles überstanden? Das Duell auf Augenhöhe wird darüber Aufschluss geben. Die Penzliner Abwehr – siehe vor einer Woche das Remis selbst in Unterzahl beim Tabellenzweiten Traktor Pentz – ist bisher eine sichere Bank. Der Anpfiff erfolgt um 14 Uhr.
Zu einem erfolgreichen Maienausflug ist es für den PSV Röbel-Müritz im Nachholspiel beim sich mehr und mehr absetzenden Spitzenreiter JuS Kickers nicht gekommen. Mit dem wenn auch vom Ergebnis her knappen 2:0 ließ der nichts anbrennen. Die Müritzer müssen sich woanders schadlos halten, um den Platz im Spitzenfeld weiter zu behaupten. Doch aufgepaßt, Krakow am See als morgiger Auswärtsgegner könnte höchst unbequem werde. Da zählt jeder Punkt gegen den Abstieg, auch wenn im Moment für die Gastgeber die Lage nicht so prekär ist. Sie haben es jedenfalls mit überraschenden Resultaten bereits mehrmals vorgemacht.
Keine Hektikmeldung vom Warener Kiebitzberg nach zunächst unruhigen Stunden. Die zweite Garnitur des SV 09 steht nahezu wie bisher im Aufgebot. Sie hat in der Herbstserie ein gutes Punktekonto aufgebaut. Davon profitiert sie bislang zweifellos. Auf Dauer ist das natürlich kein Selbstläufer. Ob sie allerdings gegen den Tabellenzweiten Traktor Pentz endlich die Kehrtwende erreichen kann? Beginn der Begegnung ist um 15 Uhr.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×