Nordkurier.de

Powetkin vor Zahltag

Moskau.Boxweltmeister Wladimir Klitschko setzt auf Alexander Powetkin. Wenn der WBA-Weltmeister aus Russland heute in der Crocus City Hall von Myakinino bei Moskau den Polen Andrzej Wawrzyk bezwingt, winkt dem Dreifach-Champion aus der Ukraine eine Rekordbörse. Das für den Sommer avisierte Duell mit Powetkin sprengt selbst für Klitschko jeglichen finanziellen Rahmen. Der Börsentopf ist nach der Versteigerung des Kampfes im April, die Powetkin-Manager Wlad Chrunow gewann, mit 23 Millionen Dollar (17,76 Millionen Euro) gefüllt. Davon soll Wladimir Klitschko allein 13,3 Millionen Euro bekommen, Powetkin den Rest von 4,4 Millionen Euro. Auch der 33 Jahre alten Russe wurde noch nie so fürstlich entlohnt. Das dürfte für den eher als phlegmatisch geltenden Powetkin Ansporn genug gewesen sein, die Vorbereitung auf den Kampf gegen den unbekannten Polen ernst zu nehmen. „Alexander ist im Vergleich zum Beginn unserer Zusammenarbeit viel stabiler geworden. Mit jedem Training schlägt er härter in meine Pratzen. Wawrzyk kann sich schon mal warm anziehen“, versprach Trainer Kostya Tszyu.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×