Nordkurier.de

SG Storkow/Vietmannsdorf agiert erneut glücklos

Storkow.Erneut konnten die Junioren der Spielgemeinschaft Storkow/Vietmansdorf nicht überzeugen. Nur die C-Junioren durften über einen Sieg jubeln.
Die E-Junioren verloren bei Rot-Weiß Prenzlau II nach einem spannenden Spiel 3:6. Die Jungen von Trainer Heiko Thiele konnten zumindest spielerisch eine deutliche Steigerung gegenüber der Begegnung gegen Passow/Grünow nachweisen.
Aber die C-Junioren werden das Spiel in der Glienicker Bieselheide so schnell nicht vergessen. Einen 1:4-Rückstand zur Pause verwandelten die Schützlinge von Nick Krause und Mike Petermann in einer tollen Aufholjagd noch in einen 5:4-Sieg. Verletzungs- und krankheitsbedingt fehlten mehrere Leistungsträger. Nach zehn Minute brachte Ole Baarmann die Spielgemeinschaft in Führung. Alles schien den erhofften Verlauf zu nehmen. Aber fünf Minuten später stand es 1:1. Und in den letzten zehn Minuten kassierte man drei weitere Treffer. Zur Halbzeit deutete alles auf eine dicke Überraschung hin. Aber die Trainer schienen in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben. Das schnelle 2:4 durch Ole Baarmann (37.) motivierte zusätzlich. Zwei Treffer steuerte Daniel Bagaew zum 4:4 bei (40./49.). Sieben Minuten vor Abpfiff erzielte Ole Baarmann das umjubelte 5:4.
Die A-Junioren empfingen Spitzenreiter VfL Vierraden und verloren 0:5. Einen Sieg hatten die Trainer Carsten Theis und Steffen Brabetz nicht eingeplant. Aber die angespannte personelle Situation ließ trotz engagierten Spiels nicht mehr zu.stb

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×