Nordkurier.de

Tre Kronor besiegen den WM-Heimfluch

STOCKHOLM. Die Serie der Schweizer Rekordsieger endete im Finale der Eishockey-WM. Die „Eisgenossen“ mussten sich im Kampf um Gold in Stockholm dem Gastgeber Schweden mit 1:5 (1:2, 0:0, 0:3) geschlagen geben. Die Tre Kronor besiegten mit ihrem WM-Titelgewinn den Heimfluch. Erstmals seit 1986, als die Eis-Sputniks der damaligen Sowjetunion in Moskau triumphierten, gewann wieder ein WM-Gastgeber Gold. Die NHL-Stars Henrik und Daniel Sedin, 2006 mit Schweden Olympiasieger – erst kurz vor Ende der Vorrunde eingeflogen – waren die Garanten für den Triumph der Blau-Gelben.FOTO:Anders Wiklund

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×