Neueste Erwerbslosenzahlen in der Demminer Region:

Am Arbeitsmarkt herrscht Stillstand

Von der meist üblichen Herbstbelebung ist in Demmin in diesem Jahr nichts zu spüren.

Die Agentur für Arbeit hat für die Demminer Region im Oktober keinen Fortschritt bei der Entwicklung der Erwerbslosenzahl zu vermelden.
dpa/Ulrich Perrey Die Agentur für Arbeit hat für die Demminer Region im Oktober keinen Fortschritt bei der Entwicklung der Erwerbslosenzahl zu vermelden.

Eine derart „gravierende“ Veränderung hat es am hiesigen Arbeitsmarkt wohl noch selten gegeben: Im Vergleich zum August, heißt es im neuen Arbeitsmarktbericht für den Bereich Demmin, habe sich die Arbeitslosigkeit „um 1 auf 1881 Personen verringert“. Mit anderen Worten: Es herrscht Stillstand. Erfolgreiche Vermittlungen und Neumeldungen von Arbeitslosen hoben sich weitgehend auf, die ansonsten übliche Herbstbelebung sei bisher ausgeblieben, sagt auch Anne-Kathrin Wallitt von der Arbeitsagentur.

Prozentual betrachtet schlägt sich diese Entwicklung noch weniger nieder als in absoluten Zahlen, nämlich gar nicht. Die Arbeitslosenquote für Oktober lag im Bereich Demmin am Stichtag unverändert bei 19,4 Prozent aller zivilen Erwerbspersonen und damit fast drei Prozent höher als im Oktober des vergangenen Jahres (16,7 Prozent).  Von der Gesamtzahl der Arbeitslosen im Oktober waren 947 Männer und 934 Frauen. Die Zahl der Jüngeren unter 25 Jahren betrug 144, und 743 waren mindestens 50 Jahre alt.

Elf Stellenangebote wurden der Demminer Geschäftsstelle gemeldet. Der Bestand beträgt jetzt 62.