Achtung Stau:

An der Kahldenbrücke dauerts kurz länger

An der Demminer Kahldenbrücke sehen die Fahrer gegenwärtig nicht mehr Rot. Aber auch kein Grün - aus technischen Gründen.

Die Lampen selbst sind schon ausgetauscht, jetzt klemmt Axel Junker die Anschlüsse an.
Georg Wagner Die Lampen selbst sind schon ausgetauscht, jetzt klemmt Axel Junker die Anschlüsse an.

Die "ungeregelte" Zeit an einem der wichtigsten Demminer Verkehrsknotenpunkte ist in Kürze wieder vorbei. Derzeit erhält die Ampelanlage an der Kahldenbrücke stromsparende LED-Lampen. Bis zum Abschluss der Arbeiten ist die Anlage abgeschaltet, was vor allem im Berufsverkehr zu Behinderungen führen kann.

Mittlerweile sind laut Angaben vor Ort die Lampen selbst ausgetauscht, die Techniker stellen jetzt die Steuerung und Anschlüsse her. Das soll bis heute Abend beendet sein. An der Kahldenbrücke kreuzen sich die viel befahrene B 110 und die innerstädtische Umgehung zur B 194.