Erfolgreiche Züchter:

Auch Gänse und Hühner können Deutsche Meister sein

Demminer Rassegeflügelzüchter haben ihr "Federvieh" herausgeputzt und dafür so manchen Titel eingeheimst.

Bodo Giese und seine Deutschen Legegänse wurden Deutsche Meister bei der Bundesschau in Leipzig.
Kirsten Gehrke Bodo Giese und seine Deutschen Legegänse wurden Deutsche Meister bei der Bundesschau in Leipzig.

Die Fahrt nach Leipzig hat sich gelohnt. Bei der 117. Bundesschau für Rassegeflügel räumten die Demminer Züchter wieder ordentlich ab. Sieben Mitglieder des Rassegeflügel-Züchtervereins stellten ihre Tiere aus. Die Konkurrenz war groß. Immerhin hatten sich 49 400 Tiere für die Schau herausgeputzt. Aber die Demminer mussten sich nicht verstecken. Zwei Züchter dürfen sich sogar Deutscher Meister nennen. So holte Bodo Giese mit seinen Deutschen Legegänsen zum zweiten Mal den nationalen Titel. Edgar Kliewe setzte sogar noch einen drauf. Mit seinen schwarzen Orpington-Hühnern ist er nun zehnfacher Meister. Die Tiere beider Züchter erhielten mit „Vorzüglich“ und „Hervorragend“ sehr hohe Bewertungen. Auch Joachim Kramm glänzte mit einer Orpington-Henne. Ehrenpreise wurden Carmen Kliewe und dem Jugendzüchter Max Köppen zugesprochen. „Für die Entwicklung junger Menschen ist die Beschäftigung mit Tieren besonders wichtig“, meint Vereinssprecher Harald Harder. Vielleicht könne Max mit seinen Erfolgen auch andere dafür begeistern.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung