:

Bagger sorgt in Demmin für Stromausfall

Wo gehobelt wird, fallen Späne - und manchmal fällt sogar der Strom aus. So geschehen am Montag in Demmin, als ein ahnungsloses Elektrokabel keine Chance gegen einen großen Bagger hatte.

Am Montag gab es einen Stromausfall in Demmin (Symbolbild).
Johan Swanepoel / Fotolia Am Montag gab es einen Stromausfall in Demmin (Symbolbild).

Die "Überraschungen" bei den Sanierungarbeiten an der Kreuzung von Schiller- und Treptower Straße in Demmin nehmen offenbar kein Ende. Nachdem die Bauarbeiter dort kürzlich auf unbekannte Rohre gestoßen waren und es mehrfach Probleme bei der Wasserversorgung gab, "knackte" am Montag ein Bagger ein Elektrizitätskabel.

"Plötzlich war der Strom weg", sagte Manfred Schwenn von einem dort gelegenen Versicherungsbüro, und wie ihm erging es auch den Menschen im benachbarten Gebäude.

Nach Auskunft des Energieversorgers e.dis hatte der Bagger ein Niederspannungskabel mit 400 Volt getroffen, also lediglich eine Art Hausanschluss. "Durch Umschaltungen wurde das relativ schnell geklärt", schilderte e.dis-Pressesprecher Michael Elsholtz am Nachmittag. Gedauert hatte der Stromausfall nach bisherigen Informationen etwa drei Stunden.