Glanzleistung:

Dem Speicher geht ein Licht auf

Meterweise Verlängerungskabel bei einem Konzert im Lübecker Speicher, das konnte sich ein Elektromeister nicht länger ansehen. Nun erstrahlt der Bau in neuem Licht und kann den Demminern sogar einen Wunsch erfüllen.

Mitarbeiter der Tutower Elektro-Firma Littmann & Lübbe verlegen im Lübecker Speicher neue Elektroleitungen. Der Betrieb sponsort diese Aktion.
Gudrun Herzberg Mitarbeiter der Tutower Elektro-Firma Littmann & Lübbe verlegen im Lübecker Speicher neue Elektroleitungen. Der Betrieb sponsort diese Aktion.

Eigentlich will er ja viel lieber im Hintergrund bleiben. Doch was Bernd Littmann da getan hat, ist eine echte Glanzleistung. Mit seinen Männern hat der Chef der Tutower Elektrofirma Littmann & Lübbe dem alten Lübecker Speicher ein neues Licht aufgehen lassen. Zum Nulltarif – Material und Arbeitskraft, eine besondere Form der Spende.

„Endlich bekommen wir neue Steckdosen, neue Verteilerkästen und sogar eine Kraftstromsteckdose“, freut sich der Vorsitzende des Trägervereins, Wolfgang Holst. „Bislang haben wir bei Veranstaltungen immer mit Kabeltrommeln gearbeitet – wir brauchten eine Menge Verlängerungskabel“, erzählt er schmunzelnd.

Ein Konzert mit Misstönen – für den Elektriker

Und genau das war dem Elektromeister aufgefallen, als er hier zu Gast war. „Ich habe ein Konzert besucht und dabei gesehen, dass der alte Speicher sehr schlecht mit Elektroleitungen ausgerüstet ist. Das brauchte eine neue Grundinstallation“, sagt Littmann. Die alten Leitungen mussten raus und die Firma rückte dafür mit vier Männern zwei Tage lang an. „Wir wissen, dass der Verein finanziell nicht alles leisten kann, darum wollten wir helfen. Das können wir zwar nicht mit großen Summen, aber wir helfen als Handwerker“, sagt der Elektriker und will eigentlich gar nicht viel Aufhebens darum machen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung