Exklusiv für Premium-Nutzer

Bekenntnis:

Demmin darf etwas mehr Vorpommern sein

Die Bahn AG hat ein Einsehen mit der geschundenen pommerschen Seele der Demminer. Auf dem Bahnhof darf nun bald ein Schild angeschraubt werden, das die „Hansestadt in Vorpommern“ verortet. Eine Idee der SPD-Stadtfraktion – die noch mehr Distanz zu Mecklenburg will.

Demmin - ja und weiter? "Hansestadt in Vorpommern", soll da nun bald drunter (oder drüber) stehen. Hoffentlich streicht vorher jemand das Bahnhofsvordach frisch an. Sonst wird die Pommern-Werbung zur Peinlichkeit.
Thoralf Plath Demmin - ja und weiter? "Hansestadt in Vorpommern", soll da nun bald drunter (oder drüber) stehen. Hoffentlich streicht vorher jemand das Bahnhofsvordach frisch an. Sonst wird die Pommern-Werbung zur Peinlichkeit.

Weiterlesen als Online-Abonnent

Wenn Sie bereits Online-Abonnent sind, dann melden Sie sich jetzt an!

Noch kein Online-Abonnent?
Hier geht's zum Nordkurier Online Angebot.