:

Demmin soll Luisenplatz bekommen

Die Stadt Demmin hat schon ein Luisentor und jetzt vielleicht noch einen Luisenplatz. Die Stadtvertreter müssen es nur noch beschließen.

Der Platz wird schon länger fürs Stadtjubiläum herausgeputzt - jetzt soll er auch noch einen neuen Namen bekommen.
Thoralf Plath / NK-Archiv Der Platz wird schon länger fürs Stadtjubiläum herausgeputzt - jetzt soll er auch noch einen neuen Namen bekommen.

Im Volksmund heißt der Platz vor dem Demminer Luisentor eigentlich "Platz der Besten", denn hier hingen zu DDR-Zeiten immer die Bilder der besten Arbeiter. Und jetzt soll dieser Platz einen Namen bekommen. Denn zumindest, wenn es nach dem städtischen Ausschuss für Soziales, Kultur und Schulen geht, wird der Vorschlag des Demminer Garnisonsvereins bald Realität:

"Der Garnisonsvereins hat anlässlich des Stadtjubiläums die Idee, besagten Platz in Luisenplatz zu benennen", informierte Bürgermeister Michael Koch am Montagabend die Mitglieder des Ausschusses. "Dagegen ist nichts einzuwenden, denn wir brauchen diesen Platz nicht umzuwidmen, da er noch keinen Namen hat", erklärte Ordnungsamtsleiter Jörg Küthe.

So gab der Ausschuss schließlich die Empfehlung an die Stadtvertretung für besagten Namen. Zum Stadtjubiläum im September soll der "Platz der Besten" zum Luisenplatz werden.