Märkte am ersten Adventswochenende:

Der Weihnachtsmann kommt hoch zu Ross

Die Dörfer in Demmin-Land können es nicht abwarten. Sie wollen sich gleich am Anfang auf die Adventszeit einstimmen. Acht Orte haben ihre Märkte und Feiern auf dieses Wochenende gelegt. Da hat man die Qual der Wahl.

Pastor Detlev Brick (links) wird morgen in Verchen den Steinbackofen wieder anheizen und Brot für die Weihnachtsmarktbesucher backen.
Kirsten Gehrke Pastor Detlev Brick (links) wird morgen in Verchen den Steinbackofen wieder anheizen und Brot für die Weihnachtsmarktbesucher backen.

Eine Premiere feiert der Ortsverein Kletzin. Er lädt am Sonnabend um 15 Uhr zum ersten „Adventskaffee“ ins Gemeindezentrum ein. Schlagerstar Maja Catrin Fritsche wird die Gäste unterhalten.

Auf eigene „Produktionen“ indes setzt der Dorfklub „Bi uns tu Hus“ in Pentz. Seine Mitglieder wollen in der Weihnachtsfeier am Sonnabend im Gutshaus verschiedene Sketche präsentieren. Zudem gestalten ab 14.30 Uhr Jugendfeuerwehr, Kindergarten und zwei Akkordeonspielerinnen das Programm mit. Am Sonntag sind von 15 bis 18 Uhr Kinder zum Backen und Basteln willkommen.

Klein und gemütlich geht es am Sonnabend auch in Upost zu. Für den Weihnachtsmann steht der Sessel schon bereit. Das Gemeindehaus ist hübsch dekoriert. Kinder werden singen, Musik erklingt. Los geht es um 14.30 Uhr.

Eine halbe Stunde später eröffnet der Beggerower Posaunenchor den Weihnachtsmarkt an der Kirche in Verchen. „Bei uns ist alles selbst gemacht“, sagt Bürgermeisterin Petra Kasch. „Wir haben gebacken, gestrickt, Adventsgestecke gebastelt.“ Für die Kinder dreht sich ein kleines Karussell. In Utzedel lädt der Dorfverein ab 14.30 Uhr zum Adventsbasteln ein. Unter anderem kommt der Keramikhof Wietzow. Wer mag, kann sich sein eigenes Adventsgesteck gestalten.

Zum zweiten Mal organisieren der Verein „Die Feuerfüchse“ Sternfeld und der Dorfclub Hohenmocker morgen von 14 bis 17 Uhr einen Weihnachtsmarkt im Kirchenambiente Hohenmocker. Die Gäste werden dabei zum gemeinsamen Singen und Basteln eingeladen. Handarbeiten, Gedrechseltes, Bücher, Marmelade sind zu haben. Am Sonntag zieht Pensin nach. Dort treffen sich die Menschen ab 14 Uhr an der Feuerwehr. Der Weihnachtsmann kommt mit seinem Pferd angeritten und lässt auch die Kinder im Sattel eine Runde hoch zu Ross drehen. Kutschfahrten sind geplant, Jagdhornbläser spielen, Knüppelkuchenteig wird angerührt.

Auch in Siedenbrünzow wird es am Gemeindezentrum am Sonntag ab 15 Uhr festlich. Der Dorfklub backt  Quarkbällchen. An einem Lagerfeuer können sich die Gäste wärmen. 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung