Zwischen Schule und Ausbildung:

Die Schüchternheit schnell abgelegt

In einem Jahr kann sich vieles verändern. Statt auf der Schulbank zu sitzen, sammelte Monique Felgenhauer viele praktische Erfahrungen in einem Freiwilligen ökologischen Jahr. Das hat sie stärker gemacht, meint die 18-Jährige.

Zwischen den Kindern fühlt sich Monique Felgenhauer sehr wohl. Doch bald heißt es für die 18-Jährige Abschied nehmen.
Jana Otto Zwischen den Kindern fühlt sich Monique Felgenhauer sehr wohl. Doch bald heißt es für die 18-Jährige Abschied nehmen.

Das große Jubiläum möchte Monique Felgenhauer noch miterleben. Schließlich wird die IB-Kita Südmauer in Demmin dreißig Jahre alt und Monique ist wie alle anderen in der Kita auch mit den Vorbereitungen dafür beschäftigt. Während anschließend für die Kinder und Erzieher der Alltag wie gewohnt weiterläuft, ändert sich für 18-Jährige allerdings eine ganze Menge.

Denn sie verlässt nach einem freiwilligen ökologischen Jahr die Kindertagesstätte und startet ins Berufsleben. „Es war für mich ein tolles Jahr. Ich bin heute eine stärkere Persönlichkeit“, fügt Monique Felgenhauer schließlich hinzu.

Vor einem Jahr sah das noch anders aus. Monique, die bis zur elften Klasse das Demminer Goethegymnasium besuchte, musste erkennen, dass sie das Abitur trotz aller Anstrengungen kaum schaffen wird. Doch den Kopf in den Sand stecken, ist ihre Art nicht. Da sie selbst aber noch nicht sicher war, welchen beruflichen Weg sie einschlagen möchte, bewarb sie sich für ein Freiwilligen-Jahr beim Internationalen Bund, der in Demmin eine Kita betreibt. Sie stellte sich bei Kita-Leiterin Silke Trunk vor und bewarb sich dann schließlich an zentraler Stelle in Schwerin. „Das lief alles völlig unkompliziert.“

Anfangs noch etwas zurückhaltend, fand Monique im Alltag der Kindertagesstätte schnell ihren Platz. „Ich wurde ganz lieb von allen aufgenommen, bin durch die einzelnen Gruppen gewandert und konnte überall einmal reinschnuppern.“

Dank des Freiwilligen-Jahres kann sie jetzt aber mit Stress- oder Konfliktsituationen besser umgehen. Das wird ihr künftig sicher zugute kommen. Denn Monique Felgenhauer wechselt fast nahtlos in die Ausbildung: Sie wird am Demminer Kreiskrankenhaus zur Krankenschwester ausgebildet.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung