Notruf mit Promille:

Eingesperrt, blau und blutig

Schon kurios, was die Demminer Polizei immer wieder erlebt. Gerade eilten die Beamten zu einer vermeintlichen Freiheitsberaubung und fanden tatsächlich eine blutende Frau. Nur anders, als befürchtet.

Ein kurioser Einsatz für die Demminer Polizei. Mal wieder.
Karl-Josef Hildenbrand Ein kurioser Einsatz für die Demminer Polizei. Mal wieder.

Ein Notruf geht am Montagabend gegen 20 Uhr bei der Demminer Polizei ein. Eine Frau werde daran gehindert, in Demmin eine Wohnung zu verlassen. Die Beamten rücken aus, um der Frau zu helfen. Aber die wusste scheinbar nicht mehr ganz, was sie tat. Angetrunken – das Atemalkoholgerät zeigte einen Wert von 2,02 Promille an – hatte sie eine Bierflasche zerschlagen und sich damit am Unterarm geschnitten. Und dann die Polizei gerufen. Die verletzte Frau wurde ins Demminer Krankenhaus gebracht.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung