Servicekraft kostet extra:

Eltern sauer: Kita-Essen wird teurer

Noch mehr Geld für Kita-Essen ausgeben? In einer Demminer Einrichtung sind die Eltern schockiert und wünschen sich das Gespräch mit der Kita-Leitung. Eine Servicekraft soll Schuld an den höheren Kosten sein. Ist das wirklich so?

Über das Essen in der Kita Südmauer wird derzeit gestritten. Zu teuer und unausgewogen soll es sein. Anbieter Sodexo hält dagegen: "Wir kochen frisch." und "Im Essengeld ist alles enthalten, vom Kochen bis zum Ausfahren."
Gudrun Herzberg Über das Essen in der Kita Südmauer wird derzeit gestritten. Zu teuer und unausgewogen soll es sein. Anbieter Sodexo hält dagegen: "Wir kochen frisch." und "Im Essengeld ist alles enthalten, vom Kochen bis zum Ausfahren."

Das Essen in der IB-Kita Südmauer in Demmin ist teurer geworden, um 46 Cent am Tag. Die Eltern fragen sich, warum sie nicht nur das Essen, sondern auch noch die Servicekraft bezahlen sollen. "Die Preiserhöhung wurde zum 1. August wirksam, aber schon im Vorfeld wurden alle Eltern angeschrieben und informiert", sagt Kita-Leiterin Silke Trunk, die den Unmut der Eltern verstehen kann.

Auf Aushängen ist zu lesen, dass die Firma Sodexo im Rahmen der Vollversorgung auch die notwendigen Serviceleistungen der Essenvorbereitung, der Ausgabe und der hygienisch erforderlichen Reinigungsleistungen in der Küche übernimmt. "Mit der Servicekraft haben wir den Vorteil, dass das Essen vor Ort in der Kita zubereitet wird", so Silke Trunk. Der Träger habe sich noch vor der Preiserhöhung in der Region auch nach anderen Anbietern umgeschaut und drei Angebote eingeholt.

Gerade im Krippenbereich sind einige Eltern sehr über den Preis verärgert. "Es gibt an einem Tag Milchnudeln, und das auch für 3,74 Euro und am Nachmittag nur einen Butterkeks, das kann nicht sein", schimpft eine Mutter.

Wird da falsch kalkuliert?

"Nein, auf keinen Fall. Wir kochen in Demmin frisch, bieten auch Fleisch und Fisch an", sagt Ilona Gühlcke, Betriebsstellenleiterin von Sodexo in Demmin. Dass es Kritik aus der Kita Südmauer gebe, habe auch sie schon erfahren. "Wir haben die Servicekraft bei uns eingestellt und müssen diese Kosten umlegen. Im Essengeld ist alles enthalten, vom Kochen bis zum Ausfahren", sagt die Leiterin von Sodexo in Demmin.

Hintergrund der Preiserhöhung sei vor allem aber die Anpassung an den Mehrwertsteueranteil, der sich durch die Servicekraft nun von 7 auf 19 Prozent erhöhe. Die Vollverpflegung in Kitas sei gesetzlich festgelegt und wirke im Interesse der Kinder.

 

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (1)

Hallo ! Ja ja das liebe Essen, der eine mag es der ander nicht, der eine kann es der ander kann es nicht verarbeiten. Darüber sich aufregen wird man immer ! Doch warum kostet das Essen überhaupt was? Es sollten keine Steuer auf den Einkauf und der Herstellung erhoben werden ! Und man kein ein Projekt erarbeiten, das sogar ein kostenloses Essen ermöglicht. Viele verschiedene "Parteien" sollten das Produkt Lebensmittel mal richtig dartellen, vom Anbau bis zum Klo gehen !!! - sonnige gruesse Koch Holle aus Spanien