Die Folgen von angebranntem Essen:

Nach Feueralarm Hanfpflanzen gefunden

Erst brennt das Essen an, dann ruft der Rauchmelder die Feuerwehr auf den Plan, diese wird ob der Wohnungseinrichtung skeptisch, die Polizei schließlich findet in der Wohnung drei Hanfpflanzen. Schlechter hätte der Tag für einen Demminer - der auch noch via Haftbefehl gesucht wurde - kaum laufen können.

In der Wohnung eines Demminers wurden mehrere Cannabispflanzen gefunden (Symbolbild).
Marijan Murat In der Wohnung eines Demminers wurden mehrere Cannabispflanzen gefunden (Symbolbild).

Damit hatte der Mann nicht gerechnet: Weil angebranntes Essen den Rauchmelder in seiner Wohnung auslöste, fand er sich in Polizeigewahrsam wieder. Nach Angaben der Polizei war die Feuerwehr bereits am Sonntag gegen 19.30 Uhr wegen des Alarms zu der Wohnung in einem Demminer Mehrfamilienhaus ausgerückt. Zu löschen gab es zwar nichts, aber die Kameraden der Feuerwehr bemerkten Gegenstände, die auf Rauschgiftkonsum hindeuteten.

Als die Polizei die Wohnung durchsuchte, fand sie drei Cannabispflanzen, Düngemittel und Utensilien zum Betäubungsmittelkonsum. Zudem bestand gegen den Mieter ein Haftbefehl für eine Ersatzfreiheitsstrafe. Nachdem er die darin geforderte Geldstrafe bezahlt hatte, durfte er zwar wieder gehen, erhielt aber eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die weiteren Ermittlungen führt die Kripo Demmin.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung