Tag des Reservisten in Demmin:

Material von Hobby-Filmer beschlagnahmt

Der Demminer Georg Schramm dokumentierte den Tag des Reservisten. Unter anderem filmte er auch lautstarke Kritiker. Die Militärpolizei griff ein.

Der private Filmemacher Georg Schramm (ganz links) während der Veranstaltung in Demmin.
Der private Filmemacher Georg Schramm (ganz links) während der Veranstaltung in Demmin.

Die Militärpolizei der Bundeswehr hat Filmmaterial des privaten Filmemachers Georg Schramm aus Demmin beschlagnahmt. Schramm hatte am Tag der Reservisten in Demmin die Veranstaltung dokumentiert und darüber im Internet berichtet. Er hatte gefilmt, als bei der Eröffnung "Störer" von Polizei und Militär des Platzes verwiesen wurden. Die beiden Männer hatten laut kritisiert, dass die Bundeswehr einen Tag vor dem Weltfriedenstag "Krieg spielen will".

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!