Asphalt überlastet:

Gemeinde sperrt Straße für Schwergewichte

Zwischen Metschow und Schwichtenberg sollen in Zukunft nur noch Fahrräder und Pkw verkehren können. Auch die Bauern müssen sich andere Wege zu ihren Feldern suchen.

Durch Überlastung ist die Straße zwischen Metschow und Schwichtenberg bereits geschädigt. In Zukunft soll sie deshalb stärker geschont werden.
Georg Wagner Durch Überlastung ist die Straße zwischen Metschow und Schwichtenberg bereits geschädigt. In Zukunft soll sie deshalb stärker geschont werden.

Die Straße von Metschow nach Schwichtenberg soll in Zukunft nur noch für Radfahrer und Pkw nutzbar sein. Um schwerere Fahrzeuge fernzuhalten, soll die Fahrbahn am Anfang und Ende jeweils mit schweren Steinen eingeengt werden. Das hat die Gemeindevertretung am Donnerstagabend beschlossen. Hintergrund dafür sind Schäden an der Straße, die offenbar durch Überlastung zustande kamen.

Zwar ist die Straße schon jetzt für Fahrzeuge über 5,5 Tonnen außer Bussen und landwirtschaftlichen Maschinen gesperrt, doch hat sich offenbar nicht jeder dran gehalten. Zudem bräuchte laut Gemeindevertreter Peter Rabe auch die Landwirtschaft die Straße nicht. Die Bauern könnten ihre Felder auch anderweitig erreichen, sagt Rabe, der selbst Landwirt ist.

Das neue iPad Pro mit Nordkurier digital: Hier geht's zum Angebot!