:

Geschafft: Der Umzug ist nun vollbracht

Die Redaktion der Demminer Zeitung ist umgezogen. Neues Domizil ist jetzt das Hanseufer-Zentrum, wo bereits der Briefdienst und Zustell-Service des Nordkurier ihren Sitz haben: Kurze Wege für Leser und Kunden.

Der erste Arbeitstag in der neuen Redaktion war gestern nichts für schwache Nerven, aber die Nordkurier-Reporterinnen Gudrun Herzberg (ganz vorn) und Kirsten Gehrke nahmen es mit Humor.
Thoralf Plath Der erste Arbeitstag in der neuen Redaktion war gestern nichts für schwache Nerven, aber die Nordkurier-Reporterinnen Gudrun Herzberg (ganz vorn) und Kirsten Gehrke nahmen es mit Humor.

Zeitungsmacher sind Stress gewohnt, Tage wie diesen muss man allerdings nicht immerzu haben. Möbel rücken, Kisten schleppen, Löcher bohren, gefühlte hundert Handwerker rein und raus, Akkuschrauber und Bohrmaschinen im Akkord und ein Kabelgewirr, aus dem irgendwie und schnellstmöglich ein Computer- und Telefonnetzwerk werden sollte: Ein bisschen geriet die Produktion der Demminer Nordkurier-Lokalausgabe am Mittwoch zum Ausnahmezustand. Wer Ohropax bei sich hatte, war gut dran.

Morgens um acht endete eine Ära für die Reporter der Demminer Zeitung – nach fast zwanzig Jahren gingen in der Rudolf-Breitscheid-Straße 25 die Lichter aus. Doch der Nordkurier hat nicht nur gute Schreiber, auch die Techniker verstehen ihren Job: Schon kurz vor Mittag lief der erste Rechner auf dem provisorisch aufgebauten Schreibtisch „Am Hanseufer 2“ – der neuen Adresse des Nordkurier in der Hansestadt. Der frühere Blumenladen hat sich in ein modernes Redaktionsbüro verwandelt, frisch renoviert und dank der Schaufenster eine freundlich helle Angelegenheit selbst an einem so griesiggrauen Tag wie diesem 4. Dezember.

Kurze Wege. Barrierefrei.

„Wir waren in Demmin schon längere Zeit auf der Suche nach einem passenden neuen Standort“, sagt Nicole Kunter, beim Nordkurier Chefin des Projektmanagements. „Hier am Hanseufer haben wir jetzt eine optimale Lösung für unsere Kunden und Leser gefunden.“

Den Demminern wird vor allem gefallen, dass sie ihre Heimatzeitung jetzt wieder an einem Ort erreichen: Gleich nebenan sind vor Kurzem Post- und Paketdienst eingezogen. Kurze Wege. Barrierefrei.

Ansonsten bleibt in der Demminer Nordkurier-Redaktion für Sie, verehrte Leserinnen und Leser, alles beim Gewohnten: Telefon- und Faxnummern, Mail-Adresse gelten unverändert weiter. Für uns Reporter gibt es nun noch einiges zu sortieren und einzuräumen. Doch die Glastür unseres neuen Domizils steht natürlich ab heute für Sie offen. Schauen Sie rein! Wie gesagt: Am Hanseufer 2.