Demmin vorm NPD-Aufmarsch:

Hält der Friede bis in die Nacht?

Gespannte Erwartung in Demmin, aber auch ein buntes, großes Bürgerfest: Vor dem NPD-Aufmarsch in Demmin, an dessen Rand es im vergangenen Jahr zu schweren Ausschreitungen kam, ist es noch erfreulich friedlich.

"Für ein offenes, multikulturelles Demmin": Auf dem Markt ist das Friedensfest zum Jahrestag des Kriegsendes angelaufen.
Georg Wagner "Für ein offenes, multikulturelles Demmin": Auf dem Markt ist das Friedensfest zum Jahrestag des Kriegsendes angelaufen.

Bei trockenem Wetter und Sonnenschein ist auf dem Demminer Markt das von verschiedenen Vereinen, der Kirche und anderen Institutionen organisierte Friedensfest angelaufen - ein zur Stunde friedliches Miteinander von Menschen bei Kaffee, Kuchen und Spielen für die Kinder. "Wir wollen zeigen, dass alle friedlichen und friedliebenden Menschen in Demmin willkommen sind", sagte Bürgermeister Michael Koch (CDU) zum Auftakt. Die Veranstalter hoffen, dass auch im weiteren Tagesverlauf alles friedlich bleibt in der Hansestadt.

Das Friedensfest ist die erste Veranstaltung auf offener Straße am heutigen 70. Jahrestag des Kriegsendes. Für den Abend sind eine Friedensdemonstration vom Markt zum Barlachplatz und ein Marsch der rechtsextremen NPD durch die Stadt zum Hafen angekündigt. Dazu wird ein großes Polizeiaufgebot erwartet, nachdem es rund um diese Veranstaltung im vergangenen Jahr Krawalle gegeben hatte. Bislang allerdings ist es, soweit feststellbar, auch in dieser Hinsicht in der Stadt ruhig. Unsere Reporter bleiben auf jeden Fall vor Ort.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung